Gemeinsam eine City Offensive starten

Die SPD Bramsche spricht sich dafür aus, unmittelbar zu Beginn der neuen Kommunalwahlperiode eine City Offensive Bramsche zu starten.

  • Stadt, d.h. Rat und Verwaltung, die Stadtmarketing Bramsche GmbH, der Förderkreis Freundliches Bramsche e.V. und weitere lokale Akteure, sollten in den nächsten Wochen und Monaten die Lage der City analysieren und gemeinsame Strategien und Lösungsansätze formulieren, um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden.
  • Notwendig ist u.a. ein neues Einzelhandelsentwicklungs- und Zentrenkonzept, bzw. die Fortschreibung des Konzeptes aus dem Jahr 2009.
  • Weitere Investitionen zur Qualitätsverbesserung der inzwischen in die Jahre gekommenen Fußgängerzone sind erforderlich. U.a. muss endlich ein neues Licht- und Beleuchtungskonzept für die Innenstadt erarbeitet und dann auch zügig umgesetzt werden.
  • Das Stadtfest, das umfangreiche Sommerkulturprogramm, die „Einkaufs- und Erlebnisevents“ in der City, um nur einige Beispiele zu nennen, sind inzwischen ein unverzichtbarer Bestandteil nicht nur des City-Marketings für Bramsche und damit ein Stück weit Identität stiftend für Bramsche und die hier lebenden Menschen. Diese Angebote sind auch Bestandteil des Tourismusmarketings für die Stadt Bramsche. Neben den Sehenswürdigkeiten und Highlights wie Museum und Park Kalkriese-Varusschlacht im Osnabrücker Land, dem Tuchmacher-Museum oder dem Kloster Malgarten, neben den vielfältigen Angeboten für Wander- und Radwandertouristen, sind es auch die Events, die Bramsche auch für viele tausend Besucherinnen und Besucher attraktiv machen.
  • Der Tourismus mit mehr als 40.000 (statistisch erfassten) Übernachtungen p.a. und weit über 100.000 Tagesbesuchern trägt einen wichtigen Teil zur Wertschöpfung in Bramsche bei. Deshalb treten wir dafür ein, dass die touristische Infrastruktur weiter gestärkt wird, insbesondere das Thema „Wandern“ wird dabei in den nächsten Jahren besonders wichtig.