Mobilität fördern – Öffentlichen Personennahverkehr ausbauen – Radverkehr stärken

In einer flächenmäßig großen Stadt wie Bramsche mit seinen 13 Ortsteilen auf 183 qkm, wird das Auto immer das wichtigste Verkehrsmittel bleiben. Es muss aber wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge sein, dass auch Angebote für die Menschen vorgehalten werden, die nicht  so mobil sind. Der Stadtbusverkehr, der seine Basis im Schülerverkehr hat, wird den Mobilitätsansprüchen gerade der Menschen in den ländlich strukturierten Ortsteilen nicht mehr gerecht und muss deshalb sukzessive ausgebaut werden bzw. durch alternative Angebote wie Bürgerbusse oder Anrufbusse ergänzt werden.

Ein neuer Verkehrsentwicklungsplan für Bramsche ist bereits 2016 auf den Weg gebracht worden. Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, die Bedingungen für den immer stärker zunehmenden Radverkehr zu verbessern.